Buchung / Anfragen

Karibikfeeling inmitten der Alpen, steirische Kulinarik inklusive

„Das Ganze ist äußerst schön und ich konnte mich nicht satt sehen. Die Ruhe in der großen Natur hat den höchsten Reiz und ich gestehe es, hier möchte ich jeden Sommer in Einsamkeit vierzehn Tage verleben.“ - Erzherzog Johann von Österreich (1782–1859)

Der Seekarlsee

Ein absoluter Geheimtipp inmitten der steirischen Alpen im Naturpark Sölkäler. Der Seekarlsee mit seiner türkisenen Färbung, lässt Urlaubsfeeling aufkommen und raubt einem den Atem. Fernab vom Massentourismus, ein einsamer Wanderweg zum entschleunigen. Frische Bergluft und kristallklares Wasser eingebettet in die unberührte Natur der Sölktäler. Endlich Ruhe, hier scheint die Zeit still zu stehen. Begib dich auf eine Zeitreise längst vergangener Tage. Die Färbung verdankt der Seekarlsee vermutlich eiszeitlichem Gesteinsmehl des hier reichlich vorkommenden Sölker Marmors. Dieser wird in die ganze Welt exportiert und in der Kleinsölk abgebaut. Dies sticht bereits auf der Fahrt durch die Kleinsölk ins Auge, der Sölker Marmor ist hier allgegenwärtig.

Auch die Kulinarik nach den zurückgelegten 1.000 Höhenmetern kommt nicht zu kurz. Auf der Köckhütte werden die Gäste mit Originalen Ennstaler Steirerkrapfen und auch dem berühmten Ennstaler Steirerkas verwöhnt. Diese werden traditionell mit Sauerkraut und Kartoffeln gegessen. Hergestellt aus Roggenmehl ist das ursprüngliche „arme Leute Essen“ heute eine Delikatesse, welche man auf ausgewählten Almen genießen darf. Sennerin Viktoria bereitet diese mit viel Liebe zu und lebt das Almleben vor. Die Sommer werden mit der ganzen Familie auf der Alm verbracht, eine Vollblutsennerin welche sich freut, ihre Gäste verwöhnen zu dürfen. Steirische Gastlichkeit wird hier großgeschrieben. Wir empfehlen einen kurzen Anruf auf der Köckhütte, um in den Genuss der einzigartigen regionalen Krapfen zu kommen.

Anfahrt:

Von der Ennstalbundesstraße B320 bei Pruggern (vom Westen) bzw. Espang (Osten) zu den Sölktälern abzweigen. In Stein a.d. Enns in das Kleinsölktal. Beim Kesslerkreuz links abbiegen und weiter bis zum Parkplatz Tuchmoar . Direkt beim Schranken parken.

Wegbeschreibung:

Vom Tuchmoar Parkplatz Weg Nr. 790 entlang der Forststraße Richtung Tuchmoaralm, vorbei an den Hütten und danach links der Markierung Richtung Seekarlscharte folgen. Dem Wegverlauf durch einen Hochwald folgen. In Serpentinen führt der Weg über eine Steilstufe. Im Bereich der Waldgrenze wird das Gelände etwas flacher und führt direkt zum türkisfarbenen Seekarlsee in 2.140m Seehöhe.

Tour-Infos:

Strecke: 10.5 km | Dauer: 6:30 h | Aufstieg: 1000 m | Abstieg: 1000 m

Hinweise:

Der Naturpark Sölktäker bittet seine Besucher achtsam mit der Einmaligkeit dieser Landschaft umzugehen. Bitte bringt den Müll mit ins Tal und geht nicht ins Wasser. Durch Aufwühlungen entstehen sonst deutliche dunkle Verfärbungen am Seegrund.

Apart4You GmbH
Marktstraße 29, 8967 Haus im Ennstal
+43 3686 20 555
office(xmsAt)apart4you(xmsDot)at